ARBEIT IN DER INDUSTRIE DER ZUKUNFT

Über ARIZ

Arbeit in der Industrie der Zukunft, kurz ARIZ, ist ein Projekt, das die gänzlich neuartigen Kooperationsbeziehungen zwischen Mensch und Technik in der Industrie 4.0 und deren Auswirkungen auf Chancen für die Arbeitswelt adressiert.

Ziele

Entwicklung neuer Konzepte der Arbeitsorganisation und Beschreibung neuartiger Gestaltungspotenziale kooperativer hybrider Arbeitssysteme

Wahrnehmungs- und Wirkungsanalyse der Industrie 4.0

Analyse der Akzeptanz und Sicherheit kooperativer Arbeitssysteme

Untersuchung von Lern- und Kompetenzentwicklungsprozessen in hybriden Arbeitssystemen

Entwicklung von zwei Demonstratoren

Arbeitspakete

Das Verbundprojekt gliedert sich in sieben verschiedene Arbeitspakete:

Wissenschaftlich-experimenteller Demonstrator, pilotartige industrielle Demonstratoranlage bei Festo AG & Co. KG, Organisationsarchitekturen und Entscheidungsprozesse für hybride Arbeitssysteme, Lernen und Kompetenzentwicklung in hybriden Arbeitssystemen, Multi-Level Erhebung „Arbeit in der Industrie 4.0“, Verbundkoordination und Transferkommunikation.

Rahmendaten

Projektdauer
September 2016 – August 2020

Fördervolumen
~3 Millionen Euro

Teamstärke
5 Projektpartner aus Wissenschaft und Industrie

Das Projekt wird gefördert durch


ARIZ im Detail

Weitere Informationen über das Projekt

Das Verbundprojekt ARIZ (Arbeit in der Industrie der Zukunft), das im Rahmen des BMBF-Forschungsprogramms "Innovation für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen" die nächsten 4 Jahre gefördert wird, erarbeitet ab August 2016 anwendbare Lösungen und Szenarien zur Mensch-Roboter Kollaboration für die Industrie der Zukunft.

Im Rahmen der vierten industriellen Revolution entstehen smarte Arbeitsumgebungen mit Menschen, heterogenen Robotern und virtuellen Agenten, verstanden als eigenständige Entitäten, die durch künstliche Intelligenz lernen und die ihre Umgebung eigenständig erfassen können. Selbige sind eng miteinander verzahnt durch intelligente Informations- und Kommunikationstechnologien. Sie agieren gemeinsam als Teile eines hybriden, lernenden Arbeitssystems. Für die Arbeit der Zukunft bedeutet dies, dass die traditionelle Steuerung und die statische Vorgabe von Zielen entfallen. Es müssen neue Kooperations- und Entscheidungsbeziehungen für eine hybride Kooperation von Mensch, Roboter und virtuellen Agenten entwickelt werden.

Die Analyse dieser gänzlich neuartigen Kooperationsbeziehung zwischen Mensch und Technik in der Industrie 4.0 und deren Auswirkung auf und Chancen für die Arbeitswelt werden im Rahmen des Verbundprojektes ARIZ anhand von zwei Demonstratoren erforscht. Entwickelt werden diese Demonstratoren gemeinsam mit der Festo AG, der Festo Didactic GmbH, der robomotion GmbH, dem Kybernetik-Cluster IMA/ZLW & IfU (Konsortialführer) und dem Human-Computer Interaction Center der RWTH Aachen. Beide Demonstratoren dienen als Grundlage für die arbeitswissenschaftlichen Untersuchungen.

Projektpartner

Dieses Team arbeitet im Projekt ARIZ
Hochgeladenes Bild

FESTO AG & Co. KG

Partner
Festo ist weltweit führend in der Automatisierungstechnik und Weltmarktführer in der technischen Aus- und Weiterbildung. Das Ziel: maximale Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Kunden in der Fabrik- und Prozessautomatisierung.
Hochgeladenes Bild

IMA/ZLW

Konsortialführer
Das Cybernetics Lab IMA/ZLW & IfU bildet einen interdisziplinären Forschungsverbund der RWTH Aachen University und ist an der Fakultät für Maschinenwesen beheimatet.
Hochgeladenes Bild

Robomotion GmbH

Partner
Seit der Firmengründung im Jahre 2003 entwickelt robomotion Automatisierungslösungen aus einer Hand.
Hochgeladenes Bild

Human-Computer Interaction Center

Partner
Das Human-Computer Interaction Center (HCI Center, oder kurz HCIC) ist ein Institut der RWTH Aachen, das sich auf die Benutzerfreundlichkeit und die Forschung, das Design, die Entwicklung und die Evaluierung neuer Benutzeroberflächen konzentriert.
Hochgeladenes Bild

Festo Didactic SE

Partner
Festo Didactic ist der weltweit führende Dienstleister im Bereich der technischen Bildung – Ihr globaler Partner in der Kompetenzentwicklung.
Hochgeladenes Bild

Institut für Unternehmenskybernetik e.V.

Partner
Das Institut für Unternehmenskybernetik e.V. ist ein An-Institut an der RWTH Aachen. Wir erforschen und entwickeln in interdisziplinären Teams Lösungen für wirtschaftliche und technische Fragestellungen. Dabei legen wir großen Wert auf industrielle Nähe und Kooperation.

 

Neuigkeiten

In Kontakt treten

Scroll Up